Microgamings Virtual Reality Roulette sorgt für großen Spaß

Roulette Virtual RealityEs gibt eine ganze Reihe von Alternativen, mit denen es Casinos in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder geschafft haben, für ein wenig Abwechslung beim Roulette zu sorgen. In klassischen Casinos und Spielbanken gibt es unter anderem drei verschiedene Varianten, nämlich das europäische, das amerikanische und das französische Roulette. Durch die immer größere Verbreitung von Casinos im Internet hat die Entwicklung in diesem Bereich in den letzten Jahren noch einmal an Geschwindigkeit gewonnen.

Viele Hersteller der entsprechenden Software wollen mit neuen Varianten dafür sorgen, dass Spieler den einen oder anderen zusätzlichen Einsatz vornehmen. Dabei gibt es zum Beispiel Spiele mit etwas angepassten Regeln, aber auch zusätzliche Einsätze oder Jackpots. Neue Technik verspricht ebenfalls einige attraktive Varianten. Ein gutes Beispiel dafür ist das Virtual Reality Roulette, kurz auch als VR Roulette bezeichnet, mit dem Microgaming schon bald für Aufsehen sorgen möchte.

Top Virtual Reality Roulette Casinos 2017:

Was ist Virtual Reality?

Mit dem Begriff Virtual Reality, auf Deutsch auch als virtuelle Realität bezeichnet, wird die gleichzeitige Wahrnehmung und Darstellung der Wirklichkeit in einer durch den Computer generierten virtuellen Umgebung bezeichnet. Der Begriff selbst geht auf den Autor Damien Broderick zurück, der ihn in seinem Roman “The Judas Mandala” schon im Jahr 1982 zum ersten Mal verwendet hat.

Allerdings haben sich erst in den vergangenen Jahren die techinschen Möglichkeiten ergeben, die es Herstellern von Hardware und Software erlauben, ihren Kunden verschiedene Angebote zu präsentieren. In erster Linie zählen dazu natürlich Spiele, die genau wie bei vielen anderen Entwicklungen in der Computerbranche die technische Entwicklung in den kommenden Jahren enorm vorantreiben dürften.

Um eine virtuelle Welt, die der realen Welt möglichst ähnlich sieht, realistisch darstellen zu können, werden zum einen spezielle Ausgabegeräte benötigt, vor allem die sogenannten VR-Brillen sind in diesem Zusammenhang mittlerweile relativ bekannt. Solche Geräte allein reichen jedoch nicht aus, schließlich wird auch die entsprechende Software benötigt, um die Brillen oder andere Geräte richtig zu nutzen. Dabei handelt es sich nicht um ganz normale Software, schließlich muss eine virtuelle Welt in 3D und mit mindestens 25 Bildern pro Sekunde dargestellt werden, um realistisch zu wirken.

Wie kann die Technik in Casinos umgesetzt werden?

Ganz allgemein gibt es natürlich eine Reihe von Möglichkeiten, mit denen Virtual Reality in Casinos eingesetzt werden. Besonders für Casinos im Internet, die immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten sind, um sich im harten Wettbewerb von den Konkurrenten abzusetzen, ist es sehr interessant, sich zu einem Virtual Reality Casino zu entwickeln.

In einem solchen VR Casino wäre es dann zum Beispiel möglich, Online Roulette oder Blackjack nicht nur am normalen Computer zu spielen. Stattdessen könnte man sich mit Hilfe einer speziellen Brille und der Software vom Casino so wie in einem echten Casino fühlen, da man sich dort virtuell aufhalten könnte.

Natürlich wäre es nur mit relativ großem Aufwand möglich, im Casino VR einzusetzen. Aus der Sicht der Betreiber wäre es natürlich notwendig, die Software kostenlos zur Verfügung zu stellen, um möglichst viele Kunden dafür zu begeistern. Es wäre also nur mit Hilfe von Einsätzen der Spieler möglich, die Kosten für die Investitionen wieder zu verdienen. Um solche Einsätze anzuregen, sollte es sich also tatsächlich um sehr gute Casino Software handeln. Diese wird derzeit von verschiedenen Herstellern entwickelt. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Microgaming, bereits jetzt einer der bekanntesten Hersteller von Software für Casinos im Internet.

Virtual Reality Roulette von Microgaming

Das VR Roulette von Microgaming ist das erste Virtual Reality Roulette auf dem Markt für Glücksspiele im Internet. Zum ersten Mal wurde es bereits im September 2015 im Rahmen der Global Gaming Awards in der Spielermetropole Las Vegas präsentiert. Bei dieser Veranstaltung für die Glücksspielbranche wurde Micogamings Virtual Reality Roulette als “Digital Gaming Innovation of the Year” ausgezeichnet.

Für die Darstellung der virtuellen Realität wird das Oculus Rift DK 2-Headset verwendet, darüber hinaus muss der Spieler einen speziellen Controller an der Hand haben, mit dem seine Bewegungen im realen Leben gemessen werden. Mit der Hand ist es dann zum Beispiel möglich, die Chips beim Microgaming VR Roulette auf dem Tisch zu platzieren oder die Einsätze von dort wieder auf den eigenen Stapel zu schieben.

Im Internet kann man sich in einem kurzen Video einen Eindruck von der neuen Technik machen. Allgemein wurde bei Microgaming Virtual Reality Roulette vor allem entwickelt, um eine Studie für die Möglichkeiten zu schaffen, die diese neue Technik in Casinos bietet. Natürlich dürfte es noch einige Zeit dauern, bis die nötigen Geräte in vielen Haushalten zu finden sind, allerdings haben sich auch Smartphones oder Tablets innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt durchgesetzt. Heute zählen mobile Casinos längst zum Standard in der Branche, auch für das Roulette VR könnte es zu einer solchen Entwicklung kommen. Weitere Spiele dürften daher schon bald folgen, zudem sind auch die Wettbewerber von Microgaming, zum Beispiel Playtech oder Net Entertainment, mit ähnlichen Angeboten beschäftigt.

Unser Online Casino des Monats: